Prepaid Internet: So surfen Sie günstig mit Smartphone, iPad und Laptop mobil

Was früher nur mit dem Modem möglich war überschreitet jetzt alle räumlichen Beschränkungen – die Verbingung zum Internet ist heutzutage nahezu überall möglich. Das mobile Internet ist mittlerweile so normal und weiträumig zugänglich wie das Telefonieren mit dem Handy und das Verschicken von SMS.

Auch Prepaid-Anbieter haben den Trend erkannt und bieten passende Tarife für Unterwegs-Surfer an. Das Vorurteil, das mobiles Internet per Prepaid unbezahlbar ist, hält sich hartnäckig. Dabei sind Prepaid-Tarife in der Regel flexibler, transparenter und in vielen Fällen sogar günstiger als Handyverträge, wenn man das Internet nicht nur in den eigenen vier Wänden nutzen will.

Wie funktioniert Internet per Prepaid?

Wenn Sie sich für einen Prepaid-Tarif entscheiden, erhalten Sie eine SIM-Karte. Egal ob Sie auf dem Smartphone, Laptop oder Tablet unterwegs surfen wollen, das Prinzip bleibt das gleiche: Sie laden im Voraus ein Guthaben auf die Karte auf, das Ihnen eine bestimmte Menge an Datenvolumen zur Verfügung stellt. Wenn das Guthaben ausgeschöpft ist, muss es wieder aufgestockt werden.

Datenvolumen kann nach verbrauchten MB abgerechnet werden, fast alle Prepaid-Provider bieten aber auch Datenflatrates an, die Sie als Option zur Prepaid-Karte dazubuchen. Wählen Sie einfach eine Flatrate aus, die am besten zu Ihnen passt (Finden Sie heraus welcher Surf-Typ Sie sind). Je nach Anbieter gibt es Pakete von 50MB bis 5GB inklusiv-Volumen. Sobald das Volumen aufgebraucht ist, surfen Sie meist ohne weitere Kosten aber mit einer stark verminderten Geschwindigkeit weiter. Die Pakete haben in der Regel eine Laufzeit von 30 Tagen und können nach Belieben gekündigt oder verändert werden. Allerdings existieren aber Angebot mit Tages- oder Wochen-Flatrates für eine gelegentliche Nutzung. Wenn Sie häufig mit dem Laptop unterwegs sind, empfiehlt sich für Sie ein Prepaid Surf-Stick, den Sie vom Anbieter erhalten. Dank UTMS und HSDPA sind Sie auch auf Reisen rasend schnell mit dem Laptop im World Wide Web unterwegs.

MIt dem RTL Suftstick können Sie sehr flexibel täglich, wöchentlich oder monatlich schnelles mobiles Internet nutzen.

Prepaid Internet für das Smartphone

Viele Prepaid-Anbieter haben ihre Tarife extra auf die Internetnutzung mit dem Smartphone zugeschnitten. Bei der Auswahl des richtigen Providers sollten Sie vor allem darauf achten, dass dieser eine Flatrate anbietet, die Sie optional zu Ihrer SIM-Karte buchen können. Drei Faktoren sind bei der Auswahl entscheidend:

Das Netz: Mit welchem Netz geht’s schnell ins Internet?

Die Geschwindigkeit der Datenübertragung kann von Netz zu Netz unterschiedlich sein. Um einen reibungslosen Datengang beim Surfen durchs Netz zu garantieren, sind die Netze von T-Mobile und Vodafone empfehlenswert, da die Geschwindigkeit der Datenübertragung von E-Plus und o2 noch Schwächen aufweist.

Datenmenge: Wie viel Volumen ist zum Surfen notwendig?

Achten Sie auf die Menge der Daten, die in dem Tarif enthalten sind. Denn ist die gebuchte Datenmenge aufgebraucht, drosselt der Anbieter die Datenübertragung beispielswerise auf geringe 64 Kbit/s. Sie können mit dieser Geschwindigkeit zwar noch E-Mails versenden, schnelles Surfen sieht aber anders aus. Für eine „normale“ Internet-Nutzung sind Sie mit einer Flatrate für 200 MB pro Monat gut beraten.

Abrechnung: Pro MB oder Minute?

Mobilfunkt-Discounter bieten neben den Internet-Paketen mit inklusiv Volumen zwei Varianten für die genaue Abrechnung der Datentarife an: pro MB oder pro Minute. Bei der volumenbasierten Abrechnung (pro MB) zahlen Sie nur für die übertragene Datenmenge, während Sie bei der zeitbasierten Abrechnung (pro Minute) für die Dauer der Verbindung zahlen. Die Abrechnung pro MB lohnt sich für Sie, wenn Sie viel und gerne im World Wide Web unterwegs sind, dabei häufig aber kleine Datenmenge abrufen, zum Beispiel Nachrichten-Portale öffnen, chatten oder Online Geld überweisen. Mit der Abrechnung pro Minute sind Sie gut beraten, wenn sich eher gelegentlich, dafür aber große Datenmengen wie Videos, E-Mail-Anhänge oder Lieder abrufen.

Unser Tipp: Eine Besonderheit, die es nur im Prepaid-Sektor gibt, sind Optisurf Flatrates. Diese Flatrates bezeichnen ein Tarifmodell, das von Providern wie simply und maXXim angeboten wird. Sie entscheiden sich hier vorab für ein Surf-Paket, aber nach 30 Tagen wird nur die Flat abgerechnet, deren Volumen sie tatsächlich erreicht haben. Wenn Sie also nur 50 MB verbraucht haben, obwohl Sie eine Flatrate mit 100MB gebucht haben, wird Ihnen nur das kleinere Paket berechnet.

Empfehlungen und Tarife

Hinweis für das iPhone: Wenn Sie glücklicher Besitzer eines iPhones sind und günstige Prepaid-Tarife nutzen wollen, müssen Sie beachten, dass Sie für das iPhone anstelle einer herkömmlichen SIM-Karte eine MicroSIM Karte benötigen. Sie können Ihre herkömmliche SIM-Karte eigenhändig auf das richtige Maß stutzen, allerdings kann die Karte beim abschneiden auch beschädgit werden. Viele Anbieter senden Ihnen auf Wunsch aber auch eine Karte im MicroSIM-Format zu, günstige Angebote finden Sie beispielsweise bei Fonic, blau.de und simyo.

Speziell für Apple-Geräte erhalten Sie bei Anbieter wie Fyve auch eine MicroSIM-Karte zum gleichen Preis.

Prepaid Internet für den Laptop: Surfstick

Für die mobile Nutzung des Internets mit einem Laptop erhalten Sie von dem Mobilfunk-Discounter Ihrer Wahl einen Internet-Stick, der oft auch als Surf- oder Webstick bezeichnet wird. Dank UTMS und HSDPA kann man mittlerweile auch unterwegs blitzschnell Internetseiten öffnen und Daten runterladen.

Die angebotenen Internet-Sticks unterscheiden sich in der Geschwindigkeit der Datenübertragung, dem monatlichen Preis und der Größe des ungedrosselten Datenvolumens. Wir raten Ihnen, die Augen bei der Auswahl des Tarifes offen zu halten und diese Faktoren beim Vergleich zu beachten. Es ist vor allem bei der Angabe der Geschwindigkeit Vorsicht geboten. Denn oft sind angegebene Geschwindigkeiten, wie 7,2 Mbit/s, nur theoretisch erreichbar. Dazu müssen Idealbedingungen gegeben sein, die in der Praxis nicht immer möglich sind.

Unser Tipp: Sie können mit einer Tagesflatrate einen Tag lang zu einem Festpreis unbegrenzt im Netz surfen. Bei Fonic erhalten Sie eine Tagesflatrate schon für günstige 2,50 Euro. Wir raten Ihnen darauf zu achten, ob die Tagesflatrate nur den ganzen Tag (also bis 24 Uhr) oder 24 Stunden am Stück gültig ist.

Prepaid Internet für das Tablet: MicroSim

Auch Besitzer von Tablets wie dem iPad müssen sich nicht vertraglich binden, sondern können von den Vorteilen der Prepaid-Tarife profitieren. Während die meisten Tablets herkömmliche SIM-Karten verwenden, die auch für Laptops und Smartphones üblich sind, benötigen Sie für die Internetnuztung mit einem iPad eine MicroSim-Karte. Einige Anbieter bieten für Geräte mit einem MicroSIM-Kartenslot, wie iPad, iPad 2 und dem Galaxy Tab von Samsung, extra zugeschnittene Tarife an. Eine MicroSIM ist flächenmäßig nur halb so groß wie eine Standard-SIM, bietet aber 50% mehr Speicherplatz.

Egal ob mit Smartphone, Laptop oder Tablet – mit Prepaid-Tarifen sind Sie günstig und schnell mobil im Internet. Sie sind neugierig geworden? In unserem Vergleich für mobile Internet-Tarife haben wir die großen Mobilfunk-Discounter für Sie auf Preis und Leistung geprüft.  Vor der Tarifsuche sollten Sie sich noch Gedanken machen, welcher Surft-Typ Sie sind.

Vorteile Prepaid Tarife

Prepaid-Tarife sind eine beliebte Alternative zu Handy-Verträge. Profitieren Sie von diesen Vorteilen:

  • Keine Grundgebühren: Zahlen Sie nur für tatsächlich genutzte Leistungen.
  • Volle Kostenkontrolle: Sie müssen keine Mindest-minutenzahl vertelefonieren.
  • Keine Vertragslaufzeit: Sie binden sich nicht und können jederzeit wechseln.
  • Extrem Günstig: Sie telefonieren und versenden SMS bereits ab 7,5 Cent.
Leser-Empfehlung

Unsere Leser bewerten regelmäßig Prepaid-Anbieter. Finden Sie hier die beliebtesten Provider.

  • Callmobile 100% Empfehlungsrate
    2 Bewertungen
  • FYVE 100% Empfehlungsrate
    2 Bewertungen
  • Callmobile 100% Empfehlungsrate
    2 Bewertungen
  • Fonic 100% Empfehlungsrate
    2 Bewertungen
  • discoPLUS 100% Empfehlungsrate
    1 Bewertungen
  • mcSIM 100% Empfehlungsrate
    1 Bewertungen
  • CallYa 100% Empfehlungsrate
    1 Bewertungen
  • Simply 100% Empfehlungsrate
    1 Bewertungen
  • Blau.de 100% Empfehlungsrate
    1 Bewertungen
  • netzclub 100% Empfehlungsrate
    1 Bewertungen
  • BILDmobil 100% Empfehlungsrate
    1 Bewertungen
  • helloMobil 100% Empfehlungsrate
    1 Bewertungen